Preloader Image

 

Die Hausverwaltung: Kosten und Sonderleistungen

Wie hoch sind die Kosten für die Hausverwaltung? Eine Frage, auf die Sie als Immobilieneigentümer eine verlässliche Antwort brauchen. Hier erfahren Sie alles Wichtige zu den Hausverwaltungskosten pro Wohnung und zu den Sonderleistungen einer WEG-Verwaltung – denn letztere sind nicht von den Kosten pro Einheit gedeckt.

Hausverwaltung: Die Kosten pro Wohneinheit

Eine Hausverwaltung rechnet die Kosten pro Wohnung in der Regel monatlich ab. Die Höhe ist dabei von mehreren Faktoren abhängig. Dazu gehört zunächst die Anzahl der Wohneinheiten, die zur WEG gehören. Je größer die WEG ist, desto geringer fallen die Kosten aus. Sind es nur wenige Einheiten, führt das angesichts fixer Kosten zu einer Erhöhung der monatlichen Kosten einer WEG-Verwaltung.

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Hausverwaltung und ihre Kosten ist die Lage der Immobilie. Die Hausverwaltungskosten pro Wohnung sind im Süden der Republik am höchsten, im Osten am günstigsten. In den Metropolen ist Verwaltung generell teuer: In Städten mit mehr als 300.000 Einwohnern sind die Kosten für die Hausverwaltung pro Wohneinheit bedeutend höher als in ländlichen Regionen.

Ebenso wichtig ist der konkrete Zustand des Objekts. Mit gepflegten Immobilien hat eine Hausverwaltung wesentlich weniger Arbeit als mit Objekten, die lange nicht renoviert wurden – das macht sich bei den monatlichen WEG-Verwaltungskosten positiv bemerkbar.

Die Vielfalt dieser Faktoren ist dafür verantwortlich, dass Hausverwaltungen Kosten aufrufen, die teilweise stark differieren.

Von den Kosten pro Wohneinheit nicht gedeckt: Die Sonderleistungen

Sonderleistungen sind Leistungen, die über die gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben einer Hausverwaltung regelmäßig hinausgehen. Dazu gehört zum Beispiel die Zustimmung des Verwalters zu einem Verkauf von Sondereigentum oder zu einem Eigentümerwechsel sowie die Durchführung einer außerordentlichen Eigentümerversammlung.

Solche Sonderleistungen sind nicht in den (Grund-) Kosten pro Einheit enthalten und werden extra abgerechnet. Die Mehrheit der Hausverwaltungen macht dabei von pauschalen Abrechnungssätzen Gebrauch. Laut „DDIV Branchenbarometer“ wurden 2017 für die Zustimmung zum Verkauf von Sondereigentum durchschnittlich knapp 128 Euro berechnet, für die Zustimmung zum Eigentümerwechsel etwa 89 Euro und zur Durchführung einer außerordentlichen Eigentümerversammlung 233 Euro. Liefen bei der Hausverwaltung Kosten für die Begleitung von Gerichtsverfahren auf, wurden die entstehenden Kosten jedoch zu rund 63 Prozent nach Aufwand berechnet.

Mit myimmo-office verwalten Sie Ihre WEG kostenbewusst und selbstbestimmt.

Weitere Artikel

Kontakt

myimmo-office AG
Hermann-Maul-Str. 2
21073 Hamburg
Germany

+49 (0)40 6077315-0 info@myimmooffice.com Facebook Newsletter

Sie möchten sich informieren?

Gern lassen wir Ihnen Informationen oder ein Angebot zukommen.

Rufen Sie uns an

+49 (0) 40 60773150

Wir sind von 6-22 Uhr für Sie erreichbar.

 Schreiben Sie uns

Bitte wählen Sie die korrekte Anrede aus
Bitte geben Sie Ihren Vorname ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein
Bitte geben Sie die korrekte E-Mail Adresse ein
Sie müssen den Datenschutzbestimmungen zustimmen.
KONTAKT