Preloader Image

Das Hausgeld: So setzen sich die Vorauszahlungen zusammen

Die regelmäßig zu zahlenden Kosten des Wohnungseigentümers werden als Hausgeld bezeichnet. Hier erfahren Sie alles Wichtige über diese Zahlung.

Was ist Hausgeld genau?

Beim Hausgeld handelt es sich um monatliche Vorauszahlungen aller Wohnungseigentümer auf ein Gemeinschaftskonto der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG), auf das die Verwaltung Zugriff erhält. Diese Eigentümerumlage wird am Ende des Jahres über die Hausgeldabrechnung, eine Art Nebenkostenabrechnung, für die Eigentümer abgerechnet.

Die Zusammensetzung des Hausgelds

Was bedeutet das Hausgeld für den Wohnungseigentümer? In erster Linie ist es ein planbarer Betrag, der als Rückstellung für spätere Ausgaben dient. Das monatlich zu zahlende Hausgeld einer Eigentumswohnung setzt sich aus zwei verschiedenen Posten zusammen:

Zum einen enthält es die Bewirtschaftungskosten, die gegebenenfalls bei einer Vermietung auf den Mieter der Wohnung umgelegt werden:

  • Abfallentsorgung

  • Aufzugswartung 

  • Hausmeisterkosten

  • Hausreinigungskosten

  • Allgemeine Versorgungskosten (Strom, Wasser, Abwasser)

  • Heizkosten der Zentralheizung

  • Wohngebäudeversicherungskosten

Als zweiter Posten kommen beim Hausgeld die Instandhaltungsrücklage und die Verwalterkosten hinzu, die Wohnungseigentümer nicht auf einen Mieter der Wohnung umlegen dürfen. 

  • Die Instandhaltungsrücklage

    Das gemeinschaftliche Eigentum einer WEG muss langfristig instandgehalten werden. Geld muss beispielsweise für den Anstrich der Hausfassade, die Renovierung des Treppenhauses oder andere notwendige Maßnahmen zur Erhaltung der Bausubstanz vorhanden sein.

    Die Mitglieder einer WEG sparen eine Instandhaltungsrücklage an, um sich für diese Ausgaben zu wappnen, die besonders bei alten Bauten sehr hoch ausfallen können. Zudem ist die Instandhaltungsrücklage laut § 21 Wohnungseigentumsgesetz Bestandteil einer ordnungsgemäßen Verwaltung. 

  • Die Verwaltungskosten

    Zu den Verwaltungskosten zählen alle mit der Verwaltung einer WEG zusammenhängende Kosten, wie beispielsweise eine mögliche Vergütung des WEG-Verwalters, die Kosten für die Durchführung der Wohnungseigentümerversammlung, Kontoführungskosten, Aufwandsentschädigungen für den Verwaltungsbeirat der WEG und die Kosten für die Jahresabrechnungen. Kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen, fallen diese Kosten ebenfalls unter die Verwaltungskosten.

myimmo-office bietet dem Verwalter eine Übersicht, mit der sich das Hausgeld effizient verwalten lässt.

So wird die Höhe des Hausgelds festgelegt

Der WEG-Verwalter erstellt zunächst einen Wirtschaftsplan, der die zu erwartenden Ausgaben und Einnahmen für das kommende Geschäftsjahr enthält. Der Plan dient als Grundlage für die Ermittlung der Höhe des Hausgeldvorschussbetrags inklusive der Instandhaltungsrücklage. Bei der Instandhaltungsrücklage sind Faktoren wie anstehende Sanierungspläne und der bauliche Zustand des Gebäudes für die Höhe der Rücklage entscheidend.

Im Anschluss wird der Wirtschaftsplan in der jährlichen Eigentümerversammlung abgestimmt und nach der Umsetzung möglicher Änderungswünsche verabschiedet.

Das Hausgeld wird in der Regel gemäß Miteigentumsanteil auf die Eigentümer umgelegt, sofern diese keine andere Regelung verabschiedet haben. Beim Miteigentumsanteil handelt es sich um den rechnerischen Anteil eines Eigentümers an der Gesamtfläche der Eigentümergemeinschaft. 

Die Höhe der Miteigentumsanteile sind in einer Teilungserklärung festgelegt, die aus einem Aufteilungsplan, einer Abgeschlossenheitsbescheinigung und einer Gemeinschaftsordnung besteht. Bei einer gemeinsamen Heizungsanlage werden die Heizkosten allerdings generell nach der Heizkostenverordnung abgerechnet.

Mit myimmo-office wird das Hausgeld für Sie professionell verwaltet.

Weitere Artikel

Kontakt

myimmo-office AG
Hermann-Maul-Str. 2
21073 Hamburg
Germany

+49 (0)40 6077315-0 info@myimmooffice.com Facebook Newsletter

Sie möchten sich informieren?

Gern lassen wir Ihnen Informationen oder ein Angebot zukommen.

Rufen Sie uns an

+49 (0) 40 60773150

Wir sind von 6-22 Uhr für Sie erreichbar.

 Schreiben Sie uns

Bitte wählen Sie die korrekte Anrede aus
Bitte geben Sie Ihren Vorname ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein
Bitte geben Sie die korrekte E-Mail Adresse ein
Sie müssen den Datenschutzbestimmungen zustimmen.
KONTAKT